Couchwiki

Das Couchwiki ist ein kleines Wiki aus Gedanken und Notizen zum Thema Online-Marketing & Webentwicklung.

Affiliate Grundlagen


Grundlagen Affiliate Marketing


Was ist Affiliate Marketing?

Wenn Du (als Unternehmen) etwas verkaufst bist du (Merchant/Advertiser). Baust Du Dir mithilfe von Vertriebspartnern (Affiliates/Publishern) ein Vertriebsnetzwerks aus, betreibst Du Affiliate Marketing. Im Grunde betreibt jede Versicherung, für die in der Regel unzählige Versicherungsmakler arbeiten, ein Affiliate Marketing. In unserer Online-Welt gibt es bei sehr vielen Produkten ein Partner- bzw. Affiliate-Programm. So wie der Versicherungsmakler mit Unterlagen/Informationen unterstützt wird, gibt es in der digitalen Welt meistens Banner / Texte / Datenblätter usw. DIese Werbemittel kannst Du dann entweder direkt einbinden oder weiterverwenden. Häufig wird die Vermittlung anhand einer ID, die entweder in der URL “versteckt” ist, ermittelt. Für deinen geworbenen Kunden (nur eine Beispiel!) bekommst Du eine Provision. Viele Affiliates nutzen auch große Netzwerke wie affilinet, belboon, Tradedoubler oder Zanox.

Beim Affiliate Marketing fließt in der Regel nur für wirkliche Transaktionen auch Geld an den Vertriebspartner. Zumeist auf Basis von:

  • Pay-Per-Lead (PPL)
    • z.B.: Registrierung, Bestellung eines Newsletters oder sonstiger Kundenkontakt
    • wird meistens als Fix-Provision abgerechnet
  • Pay-per-Sale (PPS)
    • Kauf eines Produktes oder einer DIenstleistung
    • prozentualen Anteil des Kaufpreises
  • Pay-per-Click (PPC)
    • Klick auf Banner, Anzeige, Textlink usw.
    • wird meistens als Fix-Provision abgerechnet

oder diversen Hybridmodellen.

Als Anbieter eines Affiliates-Programms ist es notwendig umfassende Messungen vorzunehmen um eine möglichst hohe Effektivität zu gewährleisten. Deshalb solltest Du z.B: auch auf die CTR (Click-Through-Rate) und Conversion-Rate achten.

Vorteile im Überblick

  • performanceorientiert
  • erhöht Reichweite durch zusätzliche Markenpräsenzen
  • vergleichsweise geringe Kosten pro Kunde