Card image cap

Analyse Grundlagen


Mithilfe von Analysetools wie Google Analytics kannst Du allgemeine Informationen über deine Webseitenbesucher, sowie Inhalte und Aktionen auf deiner Webseite tracken. Google Analytics ist aufgrund der kostenfreien Nutzung am weitesten verbreitet. Aufgrund der Tatsache, dass Google einen großen Marktanteil in Deutschland besitzt, ist es auch ganz praktisch, dass Du gleich Daten zwischen Google Analytics, Google Search Console, Google Adwords usw. austauschen kannst. Für ganz große Projekte gibt es die kostenpflichtige Version Google Analytics 360.

Unterschieden wird meist zwischen zwei verschiedenen Profilen. Das Nutzerprofil und das Sitzungsprofil sind die beiden elementaren Kenngrößen.

Neben Google Analytics gibt es natürlich noch das Tracking-Tool-Matomo (ehemals Piwik), etracker, Webtrekk, Adobe, IBM, Econda und viele weitere.

Um Tracking auf deiner Webseite zu implementieren, ist es notwendig, dass Du ein paar Zeilen Javascript in deinen Quellcode einfügen kannst. Dieser wird dann auf jeder Webseite geladen und übermittelt an dein Tracking-Tool alle notwendigen Informationen. Hier solltest Du dich unbedingt mit den aktuellen Datenschutzverordnungen auseinandersetzen. Dinge wie IP-Anonymisierung müssen unbedingt umgesetzt werden.

Ohne Ziele ist die Analyse planlos

Jede Webseite bzw. jede bestimmte Unterseite verfolgt einen bestimmten Zweck. Zumindest sollte sie das. Definiere Ziele und wann diese für dich erreicht sind.

Beispiel:

Nehmen wir an, Du hast für Produkt X eine Landingpage. Ziel könnte es sein, Anfragen über ein eingebundenes Formular zu erhalten. Das Ziel der Seite ist also erreicht, wenn ein Besucher das Formular mit einer Anfrage abschickt. Wird das Ziel nicht erfüllt, solltest Du gewöhnlich Ursachenforschung betreiben.

Beispiele: Funktioniert das absenden des Formulars überhaupt? Wird es gefunden? Forderst Du zu viele Daten? Fehlen Vertrauenserweckende Elemente?

Um spezifische Events wie Klicks auf bestimmte Elemente zu tracken ist es in der Regel notwendig, dass Du dies nachträglich konfigurierst bzw. implementieren musst.

Schreibe mir, wenn Du Feedback für mich hast.